(si) Die Tarifparteien der Metall- und Elektroindustrie (VME) in Berlin und Brandenburg haben vereinbart, den kürzlich in Baden-Württemberg vereinbarten Pilot-Abschluss im Wesentlichen für die Betriebe in der Hauptstadtregion mit ihren rund 100 000 Beschäftigten zu übernehmen. Darüber informierte am Montagabend der Verband der Metall- und Elektroindustrie (VME) Berlin und Brandenburg. Wesentliche Eckpunkte seien eine Laufzeit von 27 Monaten und eine Lohnerhöhung von 4,3 Prozent. Hinzu kämen Einmalzahlungen und betriebliche Differenzierungsmöglichkeiten. Sie erlaubten auch mehr Flexibilität bei den Arbeitszeiten.