ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Takraf an italienischen Anlagenbauer Tenova verkauft

München/Lauchhammer.. Die Takraf GmbH mit ihren Werken in Lauchhammer und Leipzig erhält einen neuen Eigentümer. Der bisherige Gesellschafter, die auf Beteiligungen spezialisierte Münchner Industrieholding VTC, verkauft Takraf an das Mailänder Unternehmen Tenova.

Entsprechende Berichte wurden gestern auf RUNDSCHAU-Nachfrage in Lauchhammer von Gerhard Nies, Mitglied der Takraf-Geschäftsleitung, bestätigt. Der Verkauf werde aber erst nach Zustimmung des Bundeskartellamtes wirksam, hieß es. Tenova ist eine 100-prozentige Tochter des Techint-Konzerns, der in Argentinien seine Wurzeln hat und heute weltweit agiert. VTC hatte die Takraf-Werke erst vor knapp einem Jahr vom deutschen Maschinenbauer MAN übernommen.
Nies sagte gestern der RUNDSCHAU, er sehe den neuerlichen Verkauf von Takraf positiv. Es sei sicher gut, mit einem starken industriellen Partner zusammenzugehen. Die Italiener hätten erklärt, dass sie ihren Bergbau-Anlagenbereich ausbauen wollen. Takraf ist auf Förder-, Transport- und Verarbeitungsanlagen für den Bergbau sowie auf Umschlagstechnik spezialisiert. 2006 erzielten die knapp 430 Beschäftigten in Lauchhammer und Leipzig rund 100 Millionen Euro Umsatz. Derzeit boomt das Geschäft. Der gegenwärtige Auftragsbestand hat laut Nies einen Umfang von etwa 200 Millionen Euro erreicht. (Eig. Ber./rb)