ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Sprela-Sanierer spricht über seine Erfahrungen

Cottbus.. Wie aus angeschlagenen mittelständischen Unternehmen schlagkräftige Wettbewerber werden können, das will morgen eine öffentliche Vorlesung an der BTU Cottbus vermitteln.

Um 9.15 Uhr plaudert der Vorstandsvorsitzende der Lausitzer Glashütte AG, Döbern, Siegfried Zabel, im Audimax aus dem Nähkästchen. Er verspricht, handfeste praktische Erfahrungen und Ratschläge für die Sanierung und Entwicklung Lausitzer Unternehmen zu vermitteln. Der 58-Jährige hat in den vergangenen sechs Jahren den traditionsreichen Spremberger Laminathersteller Sprela in Spremberg erfolgreich saniert. Nach getaner Arbeit hat er im vergangenen Sommer das angeschlagene Glaswerk Döbern kurz entschlossen von ihren bisherigen russischen Eigentümern übernommen. Innerhalb weniger Monate führte er den einzigen Bleikristallhersteller Ostdeutschlands in die schwarzen Zahlen. Die Vorlesung am 26. Februar steht allen Interessenten offen. (pm/B.M.)