ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Spekulationen um Air Berlin treiben Börsenkurs nach oben

Berlin. Spekulationen über ein stärkeres Engagement ihres arabischen Großaktionärs und einen möglichen Börsenabschied haben die Aktie von Air Berlin nach oben katapultiert. Zeitweise zog der Kurs der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft am Montag um mehr als zehn Prozent an. dpa/bl

Damit eroberten sie den Spitzenplatz im Nebenwerteindex Sdax. Laut "Wirtschaftswoche" könnte Air Berlin in eine GmbH umgewandelt werden und damit nicht mehr an der Börse vertreten sein. Außerdem wolle die arabische Fluggesellschaft Etihad ihre Anteile von 30 auf 49,9 Prozent aufstocken, Kleinaktionäre sollten abgefunden werden. Anfang Februar hatte Etihad bereits bekanntgegeben, dass Verhandlungen über einen Einstieg bei der kriselnden Alitalia sich in einem abschließendem Stadium befänden. Die arabische Airline sucht in Europa nach günstigen Einstiegsmöglichkeiten. Alitalia-Anteilseigner Air France-KLM hatte es abgelehnt, sich an einer Kapitalspritze für die Italiener zu beteiligen.