Das Unternehmen soll sich auf kleine und mittelständische Unternehmen in Sachsen mit einem Jahresumsatz zwischen einer und fünf Millionen Euro konzentrieren. Nach Angaben des Deutschen Factoring-Verbandes sind die Umsätze mit dieser Finanzdienstleistung 2005 um 21,6 Prozent gestiegen. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden ist mit einer Bilanzsumme von 10,24 Milliarden Euro (2004) eigenen Angaben zufolge die größte Sparkasse Ostdeutschlands. (dpa/sm)