Damit muss das amerikanische Biotech-Unternehmen Biogen insgesamt 75 Millionen Dollar (knapp 70 Millionen Euro) Schadenersatz zahlen, wie Schering gestern mitteilte. In dem Streit ging es um ein Patent der amerikanischen Schering-Tochter Berlex für die Herstellung von menschlichem Beta-Interferon aus Hamster-Eizellen. Beta-Interferon kann bei der Behandlung von Multipler Sklerose (MS) helfen. Betaferon war 2002 wichtigster Umsatzträger des Schering-Konzerns. (dpa/rb)