Im Vorfeld hatten beide Seiten erstmals gegenseitige Leistungen im Regionalverkehr beiderseits der Grenze vereinbart. So werden ab Fahrplanwechsel zum 12. Dezember zwei der täglich 14 Regional-Zugpaare zwischen Dresden und Görlitz über die Grenze bis Zgorcelez fahren. Dort besteht Anschluss nach Breslau, Warschau und Krakau. Die polnische Regionalbahn verlängert ihre Züge von Breslau über Zgorcelez nach Görlitz, wo Reisende Anschluss nach Cottbus, Bautzen und Dresden haben. (Eig. Ber./mü)