ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Richter erhöhen die Neuwagen-Hürde

Köln.. Autos dürfen nicht als Neuwagen verkauft werden, wenn der Hersteller zum Zeitpunkt des Kaufs das Fabrikat in einer jüngeren Modellreihe bereits wesentlich verbessert hat. Dies entschied das Oberlandesgericht Köln in einem gestern veröffentlichten rechtskräftigen Urteil.

Es gab der Klage eines Kölners statt, der im Juni 2002 einen nach Händlerangaben fabrikneuen Kleinwagen mit einem 22 Liter-Tank gekauft hatte. Bereits seit Februar 2002 hatte der Hersteller jedoch eine neue Modellreihe des selben Fabrikats mit einem 33-Liter-Tank auf den Markt gebracht. Damit sei das verkaufte Auto kein Neuwagen mehr, urteilte das Gericht (Az. 22 U 180/04). Der Kläger kann die Rückabwicklung des Kaufvertrages verlangen. (afp/rb)