Stärker betroffen sind davon Bars, Kneipen und Diskotheken, weniger stark Restaurants und Cafés, wie das Statistische Bundesamt gestern mitteilte. Demnach gingen in der getränkegeprägten Gastronomie die Umsätze im dritten Quartal 2007 im Vergleich zum Vorjahr in Bundesländern mit Rauchverbot um 9,8 Prozent zurück, in den übrigen Bundesländern um 6,8 Prozent. Im vierten Quartal gingen die Umsätze in den Bundesländern mit Rauchverbot real sogar um 14,1 Prozent zurück, in den übrigen Bundesländern um 8,8 Prozent. (AFP/B.M.)