| 02:36 Uhr

Prozess um gescheiterte Rettung von MZ auf Dezember vertagt

Chemnitz. Der Prozess gegen Ex-Motorradrennfahrer Martin Wimmer wegen Insolvenzverschleppung bei den Motorenwerken Zschopau (MZ) ist ausgesetzt. Nach nicht einmal einer Stunde war die Verhandlung vor dem Amtsgericht Chemnitz am Donnerstag schon wieder vorbei. dpa/bl

Der Vorsitzende Richter will mit Hilfe eines eigenen Gutachtens prüfen lassen, wann das Unternehmen zahlungsunfähig war. Die Hauptverhandlung wird deshalb erst im Dezember fortgeführt.