ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:29 Uhr

München
ProSieben erwartet Durststrecke im Sommer

München. ProSiebenSat.1 erwartet nach einem deutlichen Gewinnplus zu Jahresbeginn kaum noch Zuwächse im Jahresverlauf. Eine Durststrecke mit Gewinnrückgängen im Sommer werde erst im Weihnachtsquartal wieder ausgeglichen, kündigte der Fernsehkonzern an.

Im Gesamtjahr ist jedoch ein Gewinnanstieg möglich, wie Interims-Chef Conrad Albert bei der Vorlage des Quartalsberichts deutlich machte: Der Umsatz werde wachsen, die Umsatzrendite werde wie im vergangenen Jahr rund 25 Prozent erreichen. Ein Grund der Delle im Sommer seien Kosten, die sich in diesem Jahr stärker auf die Jahresmitte konzentrierten. Die Aktie, die sich in den vergangenen Wochen von einem Kursabsturz erholt hatte, brach erneut ein: Mit einem Minus von mehr als neun Prozent waren die Konzerntitel der schwächste Wert im M-Dax.

(rtr)