ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Preise für Ackerland im Osten legten 2013 um zwölf Prozent zu

Berlin. Die Preise für Ackerland in Ostdeutschland ziehen weiter an. Wie aus der am Donnerstag vorgestellten Jahresbilanz hervorgeht, verkaufte die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) Acker- und Grünland im vergangenen Jahr zum Verkehrswert von durchschnittlich 15 411 Euro pro Hektar. dpa/roe

Das waren zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. Spitzenpreise von 38 500 Euro pro Hektar wurden in der Magdeburger Börde gezahlt. BVVG-Geschäftsführer Wilhelm Müller begründete den erneuten Preisanstieg mit der Nachfrage nach Flächen beispielsweise zur Erzeugung erneuerbarer Energien und für mehr Fleischproduktion .