ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:12 Uhr

Post-Warnstreiks erreichen Brandenburg

Berlin.. Der Tarifstreit bei der Post hat gestern zu ersten Beeinträchtigungen für die Kunden in Brandenburg und Berlin geführt. Rund 400 Beschäftigte legten nach Angaben der Gewerkschaft verdi bei einem Warnstreik die Arbeit nieder. Rund 1,5 Millionen Briefe seien liegen geblieben.

Insgesamt hätten in mehreren Bundesländern rund 700 Postmitarbeiter die Arbeit niedergelegt, erklärte verdi. Seit Samstag hätten damit bundesweit rund 2200 Beschäftigte an Warnstreiks teilgenommen. Mit dem Warnstreik macht die Gewerkschaft kurz vor der dritten Tarifrunde am 1. und 2. Juni in Münster Druck auf den Arbeitgeber. Verdi fordert eine Anhebung der Einkommen um vier Prozent. Ein Arbeitgeber-Angebot gibt es nicht. (dpa/maf)