ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Philips führt die 40-Stunden-Woche ein

Hamburg.. Die deutsche Philips führt in ihrer Zentrale die 40-Stunden-Woche ein. Neue Mitarbeiter sollen künftig diese Arbeitszeit leisten. Bereits Beschäftigten werde angeboten, freiwillig die neuen Verträge zu übernehmen, teilte der Konzern gestern in Hamburg mit.

Sie sollen dafür eine einmalige Sonderzahlung erhalten. In der Deutschlandzentrale, die das Management und die Verwaltung für Deutschland sowie den Vertrieb für Konsumelek-tronik, Elektro-Hausgeräte, Licht- und Halbleiter umfasst, sind 1100 Mitarbeiter beschäftigt. Sie arbeiten bisher 35 beziehungsweise 38,5 Stunden pro Woche. (dpa/rb)