ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:43 Uhr

San Jose
Paypal profitiert von Zahlungen per Smartphone

San Jose. Der Bezahldienst Paypal hat dank boomender Ausgaben im Internet zu Jahresbeginn gute Geschäfte gemacht. Im ersten Quartal kletterte der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um ein Drittel auf unter dem Strich 511 Millionen Dollar (420 Mio Euro), wie die ehemalige Ebay-Tochter mitteilte. Die Erlöse legten um 24 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar zu. Die von Paypal abgewickelten Zahlungen stiegen im Jahresvergleich um knapp 32 Prozent auf gut 132 Milliarden Dollar. Ein Wachstum von 52 Prozent auf etwa 49 Milliarden Dollar wurde bei Zahlungen mit Mobilgeräten wie Smartphones oder Tablets verzeichnet.

Der Bezahldienst Paypal hat dank boomender Ausgaben im Internet zu Jahresbeginn gute Geschäfte gemacht. Im ersten Quartal kletterte der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um ein Drittel auf unter dem Strich 511 Millionen Dollar (420 Mio Euro), wie die ehemalige Ebay-Tochter mitteilte. Die Erlöse legten um 24 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar zu. Die von Paypal abgewickelten Zahlungen stiegen im Jahresvergleich um knapp 32 Prozent auf gut 132 Milliarden Dollar. Ein Wachstum von 52 Prozent auf etwa 49 Milliarden Dollar wurde bei Zahlungen mit Mobilgeräten wie Smartphones oder Tablets verzeichnet.

Weniger gut lief es für den ehemaligen Mutterkonzern, den Onlinehändler Ebay. Dieser bekommt zunehmend die Konkurrenz von Konzernen wie Amazon und Alibaba zu spüren. Für das laufende Quartal stellte das US-Unternehmen Umsatzzahlen in Aussicht, die unter den Erwartungen von Analysten liegen. Demnach soll es Erlöse von maximal 2,68 Milliarden Dollar geben, Experten hatten mit 2,69 Milliarden Dollar gerechnet.

(dpa/rtr)