ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:40 Uhr

Opel-Sanierungsplan sieht weniger Stellenstreichungen vor

Rüsselsheim. Der Mutterkonzern General Motors (GM) plant bei der Tochter Opel offensichtlich einen weniger drastischen Stellenabbau als vorgesehen. 8313 Jobs sollen europaweit wegfallen, das wäre jede sechste Stelle. dpa/han

Sie verteilen sich auf 6851 Stellen in der Produktion, 1300 Arbeitsplätze in der Verwaltung vor allem in Rüsselsheim und 162 Stellen in der Entwicklung (Rüsselsheim). Die 6851 wegfallenden Arbeitsplätze in der Produktion treffen die deutschen Werke, wobei keines geschlossen werden soll: Rüsselsheim verliert 862 Stellen, Bochum 1799, Eisenach 300, Kaiserslautern 300 Stellen. Von der Schließung bedroht ist ein Werk im belgischen Antwerpen. Für 2012 rechnet GM mit einem Vorsteuergewinn bei Opel/Vauxhall von rund einer Milliarde Dollar (661 Millionen Euro). dpa/han