Bislang hätten nicht einmal 100 Mitarbeiter Auflösungsverträge unterschrieben, berichtete die "Financial Times Deutschland". Der Bochumer Betriebsratschef Rainer Einenkel kritisierte das Abfindungsverfahren. Die Konzernleitung wolle nur Mitarbeitern, die 2005 ausscheiden, Abfindungen zahlen. "Es haben aber viele den Wunsch geäußert, 2006 oder 2007 auszuscheiden, so wie es das Management auch angeboten hat", sagte er. (dpa/B.M.)