| 02:45 Uhr

Münchner Abendzeitung insolvent

München. Die traditionsreiche Münchner Abendzeitung hat Insolvenzantrag gestellt. Die Familie Friedmann als Eigentümerin sehe sich nicht mehr in der Lage, weitere Mittel zur Verfügung zu stellen, teilte der Verlag am gestrigen Mittwoch in München mit. dpa/dsf

Nach Angaben der Geschäftsführung endete das Jahr 2013 mit einem Minus von zehn Millionen Euro. Seit 2001 hätten sich die Verluste auf 70 Millionen Euro summiert. Nun soll ein Investor gefunden werden.