Die wesentlichen Forderungen konnten durchgesetzt werden, sagt Gewerkschafter Ralf Köhler, der das Ergebnis als „wichtiges Signal für Südbrandenburg“ bezeichnet. Vereinbart wurde eine Einmalzahlung in Höhe von 400 Euro. Ab 2012 gibt es neue Eingruppierungen und damit für die überwiegende Belegschaft bis zu 100 Euro mehr Entgelt. Außerdem wurden die Einführung von Urlaubsgeld und ein zusätzlicher Jahresbonus festgeschrieben. Bis Ende November müssen Firmenspitze und Betriebsrat mehrere Vereinbarungen zur Umsetzung dieser Tarifbestimmungen festlegen. Beide haben sich die Option eingeräumt, bis dahin das erzielte Ergebnis widerrufen zu können.