Bereits 74 brandenburgische Unternehmen haben sich an der Kampagne beteiligt und sie mit insgesamt mehr als einer halben Million Euro unterstützt, wie Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) gestern in Potsdam sagte. Diese gute Beteiligung habe es möglich gemacht, deutschlandweit zu zeigen, über welche starken Branchen und erfolgreichen Unternehmen das Land Brandenburg verfüge. "Wir wollen mit der Kampagne weg vom Image gescheiterter Großprojekte. Brandenburg ist besser als sein Ruf", sagte der Minister bei der Zwischenbilanz. (dpa/B.M.)