ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Microsoft setzt aufs Internet

Los Angeles. Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft setzt in einem deutlichen Strategieschwenk noch stärker als bisher aufs Internet.

Eine neue Variante des Betriebssystems Windows mit dem Namen "Windows Azure" soll die Microsoft-Programme enger mit dem Web verbinden. "Das ist ein Wendepunkt für Microsoft", kündigte Software-Chefarchitekt Ray Ozzie am Montag in Los Angeles an. Der Konzern will dazu auch Datenzentren in den USA und Europa bauen oder erweitern. Das neue Betriebssystem solle die Basis bieten für den Wandel von reiner Software hin zu Software plus Service via Internet, sagte Ozzie. dpa/ck