Der überraschende Führungswechsel kommt rund drei Wochen nach einer Veränderung im Aktionärskreis der Metro Group. Ende August hatte das Familienunternehmen Haniel seinen Anteil an dem Handelskonzern auf mehr als 34 Prozent aufgestockt. Der Metro-Aufsichtsrat muss den Personalvorschlägen noch zustimmen.
Die Amtszeit von Körber, der seit 1999 an der Spitze des Metro-Konzerns steht und seit 20 Jahren in dem Unternehmen arbeitet, wäre 2009 ausgelaufen. Der frühere Automanager Cordes (DaimlerChrysler) soll seine neue Funktion zusätzlich zu seinem Amt bei Haniel übernehmen. Der 56-Jährige ist derzeit auch noch Aufsichtsratschef bei der Metro.
In den nächsten Jahren will er die Ausrichtung des Konzerns auf eine "werterhöhende Unternehmensstruktur" vorantreiben, teilte die Metro vielsagend mit. Spekuliert wird über einen Verkauf der Kaufhof-Warenhäuser und der Marktkette Real. (dpa/rb)