Das waren 0,4 Prozent oder 7000 mehr als im Vorjahresquartal, informierte das Landesamt für Statistik in Kamenz am Donnerstag. Zu den Erwerbstätigen gehören alle, die einen Arbeitsplatz haben, auch Mini-Jobber.