Nachdem sich der Gewinn 2002 nach vorläufigen Berechnungen auf 15 Millionen Euro halbierte, würden nun Engpässe bei der Kapitalausstattung der Versicherungs-Gruppe befürchtet, teilte ein Unternehmenssprecher gestern mit. Eine Kapitalerhöhung wurde nicht ausgeschlossen, sollte der Deutsche Aktienindex auf dem derzeitigen Niveau verharren. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Mannheimer AG ihr Kapital um 60 Millionen Euro aufgestockt. (dpa/rb)