Mit dem frischen Geld will Loewe seine Kapitalstruktur verbessern und das geplante Wachstum finanzieren. An der Kapitalerhöhung hat sich auch der japanische Konzern Sharp beteiligt und damit seine Anteilsquote von 28,8 Prozent aufrechterhalten. (dpa/rb)