ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:32 Uhr

Lidl entschuldigt sich bei Kunden und Mitarbeitern

Neckarsulm.. Der Lebensmitteldiscounter Lidl hat sich auch bei seinen Kunden für den Überwachungsskandal in seinen Filialen entschuldigt.

Der Eindruck, Lidl würde seine Mitarbeiter systematisch "bespitzeln", entspreche nicht den Führungsgrundsätzen des Unternehmens, erklärte Lidl gestern auf seiner Internetseite. Lidl wiederholte in dem Schreiben seine Entschuldigung an die Mitarbeiter. Das Unternehmen versicherte, dass sich so etwas nicht wiederholen würde. Lidl erklärte, künftig keine Detektive mehr zu beauftragen und nur noch sichtbar angebrachte Kamera-Anlagen einsetzen zu wollen.
Am Mittwoch hatte das Nachrichtenmagazin "Stern" berichtet, Lidl habe seine Mitarbeiter systematisch überwachen lassen. So sei in vielen Filialen protokolliert worden, welcher Mitarbeiter wie oft zur Toilette gehe oder wer mit wem womöglich ein Liebesverhältnis habe, berichtete das Magazin unter Berufung auf hunderte Seiten interner Lidl-Protokolle. (AFP/ck)