Mit ihrer Schnittmuster-App Pattarina haben die Cottbuser Nora Baum und Markus Uhlig den Lausitzer Existenzgründerwettbewerb (Lex) 2019 gewonnen. Der innovative, komfortable Übertrag von Schnitten per Smartphone auf den Stoff hat die Jury des 16. Wettbewerbes überzeugt.

Platz zwei ging bei der Ehrung am Mittwochabend auf dem Campus der BTU in Cottbus-Sachsendorf an die Gründerin Marie Staude, die in Altdöbern mit einem Erlebniscafé mit Schau- und Selbermach-Manufaktur startet.

Vor mehr als 100 Gästen wurde als Dritter das Cottbuser Gründer-Quartett von AMtastik ausgezeichnet, das künftig neuartiges Auftragsschweißarbeiten über eine eigene Software zur Berechnung der Schweißbahnen anbieten will.

Insgesamt 11 500 Euro ausgelobt

Der Vorsitzende der WiL Markus Binder betonte, „dass die Geehrten mit ihren Konzepten, ihrer Professionalität und ihrer Leidenschaft überzeugt haben“.

Insgesamt seien alle Bewerber bestens aufgestellt, mit ihrem Geschäft die Zukunft in der Lausitz zu gestalten. Der Sonderpreis für das beste Schülerfirmenkonzept wurde für das Projekt Überraschungsseife an das Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz verliehen. Insgesamt wurden Preise für 11.500 Euro ausgelobt.

Mehr über die Gewinner des Abends gibt es hier: