Das entspreche den verkehrsvertraglichen Regeln. Grund sind nicht erbrachte Leistungen der S-Bahn durch die Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokführer. Die Länder Berlin und Brandenburg sind über den Verkehrsverbund Auftraggeber und bezahlen die Bahn für erbrachte Leistungen. Der Gesamtbetrag liege für 2014 bei 284 Millionen Euro.