Hauptgründe für den Rückgang waren das Osterfest, das in diesem Jahr erst im April lag, sowie das kalte Winterwetter. Beides machte sich besonders bei Lebensmitteln und Textilien bemerkbar. Bei Lebensmitteln gab es im März ein Minus von 1,9 Prozent, bei Bekleidung und Schuhen gingen die Umsätze um fünf Prozent zurück. (dpa/ar)