ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Kodak stellt Diafilm ein und verkauft Plattform

München. Kirch-Prozess geht im April weiter Der milliardenschwere Schadenersatzprozess der Kirch-Erben gegen die Deutsche Bank wird im April vor dem Oberlandesgericht München fortgesetzt. Das Verfahren lag seit November wegen eines Befangenheitsantrages der Bank gegen die Richter auf Eis. dpa/sm

Nachdem die Deutsche Bank einen Vergleich mit den Erben des verstorbenen Medienunternehmers Leo Kirch am Donnerstag abgelehnt und das Gericht den Befangenheitsantrag am selben Tag zurückgewiesen hatte, geht der Prozess mit der Vernehmung weiterer Zeugen am 18. April und am 2. Mai weiter. Das persönliche Erscheinen des ehemaligen Deutsche-Bank-Chefs Rolf Breuer wurde vom Senat angeordnet, wie das Gericht am Freitag mitteilte.

Butter wird erneut billiger

Der Butterpreis sinkt erneut. Drei Monate nach dem Preisrutsch vom Dezember geht der Abwärtstrend im Lebensmittelhandel jetzt weiter. Mehrere Discounter senkten zum 1. März 2012 den Preis für ein 250-Gramm-Päckchen Deutsche Markenbutter um zehn Cent auf 89 Cent. Entsprechende Beobachtungen des Handelsinformationsdienstes Planet Retail bestätigten am Freitag Sprecher verschiedener Discounter.

Kodak stellt Diafilm ein und verkauft Plattform

D ie Insolvenz zwingt Kodak zu weiteren harten Einschnitten: Die traditionsreiche US-Fotofirma stellt nach den Kameras auch die Diafilme ein. Zudem verkauft der Konzern seine Online-Plattform „Kodak Gallery“ für 23,8 Millionen Dollar (18 Millionen Euro) an den Rivalen Shutterfly. Auf der Plattform können Nutzer ihre Fotos speichern, sie anderen zeigen oder ausdrucken lasse n.