Die als Klimasünderin verschriene Luftfahrtbranche kämpft um ein besseres Image – und um echte Neuerungen. In diesen Tagen haben die am Flughafen Berlin-Brandenburg stark vertretene Easyjet und der europäische Flugzeugbauer Airbus gemeinsam im Detail beschrieben, wie sie sich den Flugverkehr in den nächsten Jahrzehnten vorstellen.
„Wir tun schon jetzt viel“, beteuerte Stephan Erler, Chef von Easyjet Deutschland. Auch aus eigenem Antrieb ...