ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:19 Uhr

Köln
Kaufhof und Verdi einig bei Zeitplan für die Sanierung

Köln. Beim Warenhauskonzern Kaufhof verhandeln der Vorstand und die Gewerkschaft Verdi über eine Neuausrichtung. Bis Ende Juni wolle man sich mit dem Management auf gemeinsame Eckpunkte einigen, sagte Verdi-Verhandlungsleiter Bernhard Franke. Dem solle ein "stimmiges und glaubwürdiges Sanierungskonzept" folgen Das nächste Treffen sei am 8. Juni. "Nur mit deutlich geringeren Personalkosten können wir eine nachhaltige Trendwende bei Galeria Kaufhof schaffen", sagte Kaufhof-Chef Roland Neuwald, der auf einen Sanierungstarifvertrag pocht.

Beim Warenhauskonzern Kaufhof verhandeln der Vorstand und die Gewerkschaft Verdi über eine Neuausrichtung. Bis Ende Juni wolle man sich mit dem Management auf gemeinsame Eckpunkte einigen, sagte Verdi-Verhandlungsleiter Bernhard Franke. Dem solle ein "stimmiges und glaubwürdiges Sanierungskonzept" folgen Das nächste Treffen sei am 8. Juni. "Nur mit deutlich geringeren Personalkosten können wir eine nachhaltige Trendwende bei Galeria Kaufhof schaffen", sagte Kaufhof-Chef Roland Neuwald, der auf einen Sanierungstarifvertrag pocht.

Er hat aber auch Investitionen in Aussicht gestellt. Diese sollen in die Modernisierung der Warenhäuser fließen, zugleich will Neuwald das Online-Geschäft ankurbeln und mehr Partner in die Warenhäuser holen. Kaufhof kämpft mit Umsatzrückgängen und Verlusten. Viele Kunden bestellen lieber bei Online-Händlern wie Amazon und Zalando.

(rtr)