ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Kartellamt genehmigt Springer-Funke-Deal auch bei TV-Zeitschriften

Bonn. Das Bundeskartellamt hat beim 920-Millionen-Euro-Deal zwischen den Medienhäusern Springer und Funke wie erwartet auch den Verkauf der Springer-Fernsehzeitungen freigegeben. Funke verpflichtet sich, seinerseits insgesamt acht Fernsehzeitschriften an die Mediengruppe Klambt zu verkaufen. dpa/bl

Damit würden negative Auswirkungen auf den Wettbewerb in diesem Marktbereich vermieden, teilte das Kartellamt am gestrigen Dienstag in Bonn mit. Springer hatte im Juli 2013 für 920 Millionen Euro mehrere Tageszeitungen ("Berliner Morgenpost", "Hamburger Abendblatt"), Frauenzeitschriften und TV-Titel ("Hörzu", "TV Digital") an die Essener Funke-Gruppe verkauft.