ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:32 Uhr

Kartellamt begrüßt zusätzliche Aufsicht gegen Marktmissbrauch

Bonn. Das Bundeskartellamt hat die vom Bundeswirtschaftsministerium geplante neue Aufsichtsstelle gegen Preistreiberei auf dem Strom- und Gasmarkt als „sinnvolles zusätzliches Instrument“ begrüßt. „Diese Stelle kann einen wesentlichen Beitrag zu mehr Transparenz und Wettbewerb auf den Großhandelsmärkten für Strom und Gas leisten“, erklärte das Kartellamt am Montag in Bonn.

Von der Markttransparenzstelle, die beim Kartellamt angesiedelt werden soll, würden auch die Verbraucher profitieren. “Die Markttransparenzstelle ermöglicht es, einen Marktmissbrauch frühzeitig zu erkennen und dagegen einzuschreiten„, sagte der Vizepräsident des Bundeskartellamtes, Peter Klocker. dpa/kr