ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

IWH vermisst in Ostdeutschland hoch dotierte Arbeitsplätze

Magdeburg.. Der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Ulrich Blum, hat einen Mangel von Führungsfunktionen auf dem ostdeutschen Arbeitsmarkt beklagt. „Es fehlt an hoch bezahlten Arbeitsplätzen.

Es gibt zu wenig Leute, die hohe Einkommen vor Ort ausgeben können", sagte der IWH-Chef gestern bei einer Podiumsdiskussion in Magdeburg. Wenn die Wirtschaft daran nichts ändere, werde der Osten bei der Wertschöpfung nie mit dem Westen gleichziehen können. "Dann ist der Aufschwung Ost abgeschlossen." Um die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt in Schwung zu bringen, plädierte Blum für eine spezielle Förderung des exportorientierten Mittelstands. (dpa/maf)