Eilmeldung

Rückspiel gegen Weiche Flensburg : Energie feiert Remis und den Aufstieg

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Inflationsrate in der Eurozone bleibt weiter niedrig

Luxemburg. Der Preisauftrieb in der Eurozone bleibt auf niedrigem Niveau. Im Februar lag die jährliche Teuerungsrate wie schon im Vormonat und im Dezember 2013 bei 0,8 Prozent. dpa/bes

Das geht aus einer Schnellschätzung des statistischen Amtes der Europäischen Union, Eurostat, vom Freitag hervor. Hauptgrund sind deutlich fallende Energiepreise: Sie lagen im Februar 2,2 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Zudem schwächte sich der Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln etwas ab. Ohne Energie, Lebensmittel, Alkohol und Tabak ist die Inflation gestiegen. Die sogenannte Kernrate lag bei 1,0 Prozent. Unter der Schwelle von 1,0 Prozent liegt die Inflation bereits seit Oktober 2013.