| 02:39 Uhr

Industrieumsätze in Sachsen stagnieren

Kamenz. Mit einem Umsatz von 57,6 Milliarden Euro hat die Industrie in Sachsen im Jahr 2016 in etwa das Vorjahresniveau erreicht. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Kamenz mitteilte, legte das Inlandsgeschäft um 1,1 Prozent zu, während die Exporte um 1,8 Prozent zurückgingen. dpa/sm

Das Bauhauptgewerbe erzielte demnach ein Plus von 4,6 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro. Aus Sachsen wurden Waren im Gesamtwert von 36,8 Milliarden Euro ausgeführt. Damit verringerten sich die Exporte im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent. Die Einfuhren beliefen sich auf 21,8 Milliarden Euro, das waren 1,3 Prozent weniger.