Nürnberg
Im März so wenig Arbeitslose wie seit 1990 nicht mehr

Exklusiv | Nürnberg. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist unter die Marke von 2,5 Millionen gefallen und damit auf den niedrigsten Stand in einem März seit der Wiedervereinigung. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte, waren im zu Ende gehenden Monat 2,458 Millionen Arbeitslose bei der Behörde registriert. Das seien 88.000 weniger als im Februar und 204.000 weniger als vor einem Jahr, erklärte die Behörde. Der Rückgang fiel etwas stärker aus, als es für die regelmäßig im März einsetzende Frühjahrsbelebung üblich ist.

"Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt setzt sich im März fort", erklärte BA-Chef Detlef Scheele. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 5,5 Prozent. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen ging die Erwerbslosigkeit nach BA-Berechnungen im Monatsvergleich um 19.000 zurück. Gleichzeitig waren bei der Bundesagentur im März rund 778.000 offene Stellen gemeldet. Das waren etwa 86.000 mehr als vor einem Jahr.

(rtr)