ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Hertz übernimmt Dollar-Thrifty-Steuer

Park Ridge/Tulsa. In den USA entsteht ein neuer großer Autovermieter: Hertz schluckt nach einem mehr als zweijährigen Hin und Her den kleineren Rivalen Dollar Thrifty. Das Angebot, das die Dollar-Thrifty-Führung letztlich überzeugte, liegt bei 2,3 Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro). dpa/sm

Das ist beinahe doppelt so viel wie Hertz ursprünglich ausgeben wollte. Die Autovermieter kommen auf weltweit mehr als 10 000 Stationen. Auf Hertz alleine entfallen 8650 Standorte. Beide Unternehmen sind auch in Deutschland aktiv. Hertz zählt hierzulande zu den großen Rivalen von Sixt oder Europcar. Hertz hatte im April 2010 ein erstes Angebot für Dollar Thrifty über knapp 1,2 Milliarden Dollar abgeben.