| 15:30 Uhr

Nach Kritik an SPD
Herausgeber Steingart und "Handelsblatt" gehen getrennte Wege

Gabor Steingart ist Miteigner der Handelsblatt-Gruppe.
Gabor Steingart ist Miteigner der Handelsblatt-Gruppe. FOTO: Daniel Fiene
In seinem meinungsstarken Newsletter "Morning Briefing" hatte "Handelsblatt"-Herausgeber Gabor Steingart am Mittwoch die Personalpolitik an der Spitze der SPD kritisiert. Nun muss der 55-Jährige die Wirtschaftszeitung verlassen.

"Handelsblatt"-Verleger Dieter von Holtzbrinck hat sich mit Steingart darauf verständigt, die "berufliche Partnerschaft" zu beenden, teilte die DvH Medien GmbH am Freitag in Stuttgart mit. Von Holtzbrinck ist Haupteigner der Handelsblatt Media Group.

In einer Mitteilung spricht die Dvh Medien GmbH von "Differenzen in wesentlichen gesellschaftsrechtlichen Fragen" und einer "unterschiedliche Beurteilung journalistischer Standards" in einem Einzelfall. Eine "andere Form der Zusammenarbeit" schließen Steingart und die DvH Medien nicht aus.

Holtzbrinck hatte den damaligen Chefredakteur Steingart 2013 unter anderem zum Miteigner der Handelsblatt-Gruppe gemacht, die zur Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH gehört. Vor allem bei der Gestaltung des "Handelsblatts" und seiner zunehmend digitalen Ausrichtung hatte der gebürtige Berliner bis zuletzt große Freiheit erhalten.

(gaa)