ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Freiburger Solarstrom schreibt rote Zahlen

Freiburg. Die Krise in der Solarbranche hat den Freiburger Anlagenbauer S.A. dpa/sm

G. Solarstrom AG im vergangenen Jahr in die roten Zahlen gedrückt. Das Unternehmen, das zu den Pionieren der Branche zählt, wies unter dem Strich einen Verlust von 3,5 Millionen Euro aus. Im Jahr zuvor hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 6,3 Millionen Euro erwirtschaftet. Das operative Ergebnis (Ebit) halbierte sich von 13,1 Millionen Euro auf 6,2 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 31,2 Prozent auf 264 Millionen Euro deutlich.