ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Frauenpower und Software

In dritter Generation – Ricarda (l.) und Julia Schlieper führen den Sonnewalder Landmaschinenhandel.
In dritter Generation – Ricarda (l.) und Julia Schlieper führen den Sonnewalder Landmaschinenhandel. FOTO: D. Seidel/dse1
Cottbus. Die Wirtschaftskammern in Brandenburg zeichnen erneut sechs Firmen mit einem Preis für unternehmerische Leistungen aus. Wie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus am Montag mitteilte, sind unter den Preisträgern auch zwei Lausitzer Firmen. Andreas Blaser

Die Firmengruppe Schlieper aus Sonnewalde erhält den Preis für eine gelungene Nachfolgeregelung eines Familienbetriebes in dritter Generation. Die Zedas GmbH in Senftenberg wird ausgezeichnet für ihre kreativen Software-Lösungen - unter anderem für das Logistikmanagement im Schienenverkehr.

Die Schlieper-Firmengruppe wurde lausitzweit und darüber hinaus auch bekannt, weil der Landmaschinenhändler von zwei jungen Frauen geführt wird - Frauenpower pur sozusagen. Zudem schaltete die Firma als erster deutscher Händler der Branche eine eigene App frei - mit Informationen rund um das Unternehmen, die Landakademie, aber auch Gebrauchtmaschinenangeboten.

Die Senftenberger Zedas entwickelt seit 20 Jahren Softwareprodukte für das Logistikmanagement von Schienenverkehren und für das Anlagenmanagement von Fahrzeugflotten und technischen Anlagen. Mit mehr als 70 Mitarbeitern in Senftenberg und in Cottbus betreut Zedas Firmenkunden weltweit. Zudem arbeitet die Firma auch eng mit der Lausitzer Uni BTU zusammen.

Die anderen vier Preisträger sind die Körber & Körber Präzisionsmechanik GmbH aus Birkenwerder, die Kniesche Orthopädietechnik GmbH aus Potsdam, die Boryszew Oberflächentechnik Deutschland GmbH aus Prenzlau und die IceGuerilla.de GmbH & Co. KG aus Beeskow. Vergeben werden die Preise von den drei IHK und den drei Handwerkskammern Brandenburgs.