ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Firmenflotten retten Autoabsatz

Berlin/Flensburg. Der moderate Aufwärtstrend am deutschen Automarkt setzt sich fort. Mit 275 320 Neuwagen wurden im Oktober 3,7 Prozent mehr Autos zugelassen als ein Jahr zuvor, wie das Kraftfahrtbundesamt am Dienstag in Flensburg mitteilte. dpa/sm

Dabei konnten die deutschen Marken fast ausnahmslos zulegen. Seit Jahresbeginn stiegen die Neuzulassungen um drei Prozent auf knapp 2,6 Millionen Einheiten, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Berlin berichtete. Der zaghafte Aufschwung am deutschen Automarkt ist allerdings allein dem gewerblichen Flottengeschäft zu verdanken. "Die Kaufbereitschaft der privaten Kunden im Gesamtmarkt ist im Oktober mit knapp 96 000 Neuzulassungen um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen", erklärte der Importeursverband VDIK in Bad Homburg. Laut KBA stieg der Anteil gewerblicher Zulassungen auf 65,2 Prozent an. Der Privatmarkt bleibe in den ersten zehn Monaten des Jahres rückläufig.