Vor einem Jahr zuvor seien es noch 1300 gewesen. Die polnische Botschaft in Berlin geht aktuell sogar von bis zu 20 000 Firmen mit einem Investitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro aus. Mehr als die Hälfte der Unternehmen ist in Berlin registriert. Mehrheitlich handelt es sich um Klein- und Kleinst-betriebe, betonte Bosse. "Die westlichen Investoren in Polen sind häufig Konzerne, das polnische Unternehmertum im Ausland wird dagegen durch Ein-Personen-Betriebe dominiert." Etwa 80 Prozent der polnischen Firmen seien Dienstleister, vor allem im Bauwesen. (dpa/rb)