(dpa/roe) Mit dem Schwerpunkt digitale Technik in Ställen hat am Dienstag die Nutztiermesse Eurotier in Hannover begonnen. Sie gilt als weltgrößte Fachmesse für kommerzielle Tierhaltung. Bis Freitag präsentieren rund 2600 Firmen neue Produkte und Konzepte für die Haltung und Verarbeitung von Nutztieren. „Die Eurotier war noch nie so international wie jetzt“, sagte Reinhard Grandke vom Veranstalter Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) vor der Eröffnung. Etwa 60 Prozent der Aussteller kommen demnach aus dem Ausland – die meisten davon aus China, den Niederlanden und Frankreich. Zum Einzug digitaler Technik in Ställen hieß es, unter anderem könnten Sensoren die Gesundheit von Nutztieren automatisch prüfen. Vernetzte Systeme könnten zudem Landwirten die Organisation ihrer Höfe erleichtern. Foto: dpa