ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:23 Uhr

Expertise
„Explosives Wachstum“ derUS-Ölförderung

Frankfurt/Main. Der Chef der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, rechnet mit einer weiterhin hohen Steigerung der Ölproduktion in den USA. Das derzeitige „explosive Wachstum“ der US-Förderung könne noch über 2018 hinaus andauern, sagte Birol  am Dienstag dem Sender Bloomberg TV. Dadurch könne ein Großteil der wachsenden weltweiten Ölnachfrage ausgeglichen werden. Laut IEA werden die USA schon bald der größte Ölproduzent der Welt sein. dpa

Der Chef der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, rechnet mit einer weiterhin hohen Steigerung der Ölproduktion in den USA. Das derzeitige „explosive Wachstum“ der US-Förderung könne noch über 2018 hinaus andauern, sagte Birol  am Dienstag dem Sender Bloomberg TV. Dadurch könne ein Großteil der wachsenden weltweiten Ölnachfrage ausgeglichen werden. Laut IEA werden die USA schon bald der größte Ölproduzent der Welt sein.

Allein in den drei Monaten bis November 2017 sei die Rohölproduktion der USA um 846 000 Barrel (je 159 Liter) am Tag gestiegen, heißt es in dem jüngsten Öl-Marktbericht der IEA. Damit werde die Produktion bald die von Saudi-Arabien überflügeln, so die Experten. „Zum Ende des Jahres könnte sie auch Russland überholen, um der weltweite Anführer zu werden.“

Alle Indikatoren weisen laut IEA auf ein weiterhin kräftiges Produktionsplus in den USA hin. Die Situation zum Jahresanfang erinnere an die erste Welle des Wachstums im US-Schieferöl-Geschäft zu Beginn dieses Jahrzehnts. Nachdem sie ihre Kosten dramatisch gekürzt hätten, genössen US-Produzenten heute eine zweite außerordentliche Wachstumswelle.