Voraussichtlich wird Brüssel die Bundesrepublik wegen Verletzung des EU-Vertrages verklagen.

„Wir sind der Auffassung, dass die deutschen Behörden das Gerichtsurteil von 2007 nicht vollständig umgesetzt haben“, heißt es in einem Hintergrundpapier der EU-Kommission. Die IG Metall äußerte sich empört: Die Kommissare täten alles dafür, „um auch bei Volkswagen die Hürden für Spekulanten oder eine feindliche Übernahme niederzureißen“. In dem Streit geht es um die Sperrminorität, die Niedersachsen mit einem Anteil von gut 20 Prozent bei den Wolfsburgern garantiert ist.