Es sei eine "glückliche Fügung", dass dieses Ereignis in einer so angespannten Situation für die Branche komme, sagt der Tourismus-Experte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Armin Brysch. Möglich geworden sei dies durch ein im vergangenen Juli unterzeichnetes deutsch-chinesisches Abkommen. (afp/rb)