ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:09 Uhr

Quartalszahlen
Eon gewinnt mehr Kunden - Gewinn steigt kräftig

Das Logo des Eon-Konzerns (Archiv).
Das Logo des Eon-Konzerns (Archiv). FOTO: dpa
Essen. Eon hat im ersten Quartal von einem guten Kundengeschäft profitiert und den Gewinn deutlich gesteigert.

Von Januar bis März konnte Energieversorger Eon mehr Kunden gewinnen, vor allem im deutschen Markt. Auch im Geschäft mit erneuerbaren Energien verdiente Eon mehr, während die Ergebnisse in der Netzsparte fielen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Essen mit.

Unterm Strich stieg der Gewinn im ersten Quartal gemessen am Vorjahreszeitraum um 40 Prozent auf 880 Millionen Euro. Allerdings profitierte Eon maßgeblich vom Verkauf des Hamburger Gasnetzes. Der bereinigte Betriebsgewinn (Ebit) stieg von 1,0 auf 1,3 Milliarden Euro. Bei dem Verkauf seines Anteils am Kraftwerksbetreiber Uniper an den finnischen Energieversorger Fortum zeigte sich Eon zuversichtlich, die noch ausstehenden Genehmigungen der Kartellbehörden in Europa und Russland zu erhalten.

Eon steht zusammen mit Wettbewerber RWE vor einer Umwälzung im europäischen Strommarkt. Um dem zu begegnen, verbündet sich Eon mit dem Erzkonkurrenten, um die RWE-Tochter Innogy zu zerschlagen und ihre Geschäfte neu aufzuteilen. Eon konzentriert sich auf die Energienetze und das Endkundengeschäft, RWE auf die Stromproduktion aus konventionellen und erneuerbaren Energien. Eon übernimmt in einem Schritt Innogy, um dann das Geschäft mit erneuerbaren Energien an RWE weiterzureichen. Das Angebot für Innogy hatte Eon im April vorgelegt.

(wer)