Damit hält die Stadt nun 63,25 Prozent, das Unternehmen 36,75 Prozent. Der Stadtrat hat dem Kauf bereits zugestimmt. Der enviaM-Aufsichtsrat entscheidet bis Ende März. Kartellrechtliche Bedenken bestünden aber nicht, sagte ein Sprecher. Zur Höhe des Kaufpreises wollte er sich nicht äußern. dpa/mic